Chair of Cell Biology, Histology and Embryology

Medical University of Graz

The role of angiotensin II on placental fractalkine

Eine fein regulierte Interaktion zwischen dem heranreifenden Feten und der Mutter sind Grundvoraussetzung einer erfolgreichen Schwangerschaft. Diese Interaktion zwischen Fetus und Mutter wird durch die Plazenta vermittelt, einem für die Dauer der Schwangerschaft angelegtem Organ, das selbst durch zahlreiche Faktoren wie etwa Hormone und Wachstumsfaktoren beeinflusst wird. Einer dieser Faktoren ist Angiotensin II, das als Gewebshormon eine Schlüsselposition in dem für die Aufrechterhaltung des Blutdrucks und des Wasserhaushalts zuständigen Renin-Angiotensin-System einnimmt. Angiotensin II übt seine Wirkung über Angiotensin-Rezeptoren aus, die nebst anderer Organe auch in der Plazenta vorhanden sind. Eine Aktivierung der Angiotensin-Rezeptoren durch Angiotensin II kann unter anderem auch die Ausschüttung einer Reihe entzündungsfördernder Botenstoffe bewirken. Unter diesen entzündungsfördernden Botenstoffen nimmt Fraktalkin eine einzigartige Rolle ein, da es sowohl als gelöster Stoff im Blut transportiert werden kann, als auch an Zellen gebunden vorliegt. Auf diese Weise kann Fraktalkin einerseits als Lockstoff für weiße Blutzellen wirken, andererseits deren Bindung an andere Zellen fördern. In der gegenwärtigen Studie wird die Hypothese geprüft ob Angiotensin II die Synthese und Freisetzung des Fraktalkins in der Plazenta stimuliert und ob dadurch die Bindung und Aktivierung mütterlicher Immunzellen an die Plazenta erhöht wird. Um diese Hypothese ausreichend beantworten zu können, laufen Untersuchungen an Zellen und Gewebsstücken der humanen Plazenta, sowie an genetisch modifizierten Laborratten. Da diese Fragestellung bislang noch nicht untersucht wurde, stellt diese länderübergreifende Studie einen äußerst Innovativen Ansatz dar und könnte neue therapeutische Zugänge für Problem-Schwangerschaften mit verändertem Renin-Angiotensin-System eröffnen.

Projektdauer

2017-2020

Fördergeber

FWF-DACH

Kooperationspartner

  • Dr. Florian Herse, Charite Campus Buch, Berlin
  • Prof. Babbette LaMarca, University of Mississippi Medical Center, Jackson, MS, USA
  • VMC Moodle
  • Forschungportal
  • MEDonline
  • Library