Chair of Cell Biology, Histology and Embryology

Medical University of Graz

Unterschiede bei Entzündungsinfiltraten von Nävi und Melanoma in Regression

Sowohl bei gutartigen, als auch bei bösartigen Pimentläsionen der Haut kann es zu Regressionsprozessen kommen. Der gutartige Halo-Nävus ist ein Nävuszellnävus, der von einem weißen, pigmentlosen Ring (Halo) umgeben ist. In den Anfangsstadien sind diese Nävi charakterisiert durch das Vorhandensein von Entzündungsinfiltraten. Auch beim malignen Melanom gibt es Regressionsprozesse. Diese sind hier häufig mit einer schlechten Prognose assoziiert. Die Regression wird wahrscheinlich hervorgerufen durch autoimmunologische Prozesse. In den Entzündungsinfiltraten findet man eine Vielzahl von verschiedenen Immunzellen, z.B. cytotoxische T Zellen, natürliche Killerzellen, aktivierte Lymphozyten, regulatorische T Zellen oder Makrophagen. In diesem Projekt soll untersucht werden, ob es Unterschiede im Muster der Entzündungsinfiltrate beim Halo Nävus und beim Melanom in Regression (bei “gutartiger” und “bösartiger” Regression) gibt. Dazu werden Schnitte der Läsionen immunhistochemisch doppelgefärbt, eingescannt  und die Bilder werden mittels unseres neu entwickelten Bildanalyseprogramms, mit welchem man die räumlichen Beziehungen von verschiedenen Zellen zueinander bestimmen kann, analysiert.  

Projektdauer

laufend

Fördergeber

institutsinternes Projekt

Kooperationspartner

  • Ahammer Helmut, Univ.-Prof., Institut für Biophysik, MUG
  • Wiedner Patrick, Institut für Biophysik, MUG
  • VMC Moodle
  • Forschungportal
  • MEDonline
  • Library