Lehrstuhl für Zellbiologie, Histologie und Embryologie

In der Lehre vermitteln unsere Mitarbeiter*innen den Studierenden die Körperstrukturen des Menschen im licht- und elektronenmikroskopischen Auflösungsbereich. Dieser Schwerpunkt gliedert sich in drei Hauptgebiete:

  • Zellenlehre (Zellbiologie/ Zytologie)
  • Gewebelehre (Histologie) und
  • mikroskopische Anatomie der Organe.
Lehre

Interaktion: Lehre und Forschung

Wichtig ist es hierbei, dass die Studierenden den Zusammenhang zwischen Form und Funktion erkennen und lernen, wie Änderungen der Form eine Funktionsänderung hervorrufen bzw. wie Änderungen der Funktion die Form ändern. Hinzu kommt die Entwicklung all dieser Strukturen in der Embryonal- und Fetalzeit (Embryologie). Für all diese Aspekte ist eine ständige Interaktion zwischen Forschung und Lehre unumgänglich. So spiegelt sich in der Lehre das fächerübergreifende Zusammenspiel des Lehrstuhls für Zellbiologie, Histologie und Embryologie mit den Lehrstühlen innerhalb des Gottfried Schatz Forschungszentrums und dem D&F-Institut für Humangenetik der Medizinischen Universität Graz sowohl in zahlreichen Pflichtmodulen und –tracks als auch in den freien Wahlfächern des Curriculums wider.

Studierendenadministration

 
T: +43 316 385 71893